Annerkennungsurkunde "Umweltallianz Sachsen"

 

Die Agrargenossenschaft Bobenneukirchen e.G. hat zum Schutz der Umwelt, entsprechend dem aktuellen Kriterienkatalog der Umweltallianz Sachsen, diese Auszeichnung bzw. Urkunde erhalten.











Maßnahmen auf Grünland

Maßnahmen auf Grünland

Sächsisches Agrarumwelt- und Naturschutzprogramm Art. 28 der Vordnung (EU) Nr: 1305/2013 Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen - RL AUK

GL 1a & 1b Artenreiches Grünland mindestens einmal jährlich Nutzung nur durch Mahd mit Beräumung und Abtransport des Mähgutes und / oder Beweidung

GL 2g & 2f Biotoppflegemahd mit Erschwernis mindestens zweimal jährlich, den standörtlichen Bedingungen angepasste Mahd mit Beräumung und Abtransport des Mahdgutes kein Einsatz von N-Düngung kein Einsatz von chemischen-synthetischer Pflanzenschutzmitteln keine Beweidung keine Nach- und Übersaaten

GL 3a Bracheflächen und Brachestreifen Pflegeschnitt alle zwei Jahre in Form einer Mahd mit Beräumung und Abtransport des Mähgutes keine Beweidung kein Einsatz von N-Düngung kein Einsatz von chemischen-synthetischen Pflanzenschutzmitteln

GL 4b Naturschutzgerechte Beweidung mit Rinder mindestens eine Weidenutzung pro Jahr keine Zufütterung auf der Förderfläche kein Einsatz von N-Düngung kein Einsatz von chemischen-synthetischer Pflanzenschutzmitteln keine Nach - und Übersaaten

GL 5a & 5b spezielle artenschutzgerechte Grünlandnutzung (spätere Erstnutzung) mind. zwei Nutzungen pro Jahr kein Einsatz von N-Düngung kein Einsatz von chemischen-synthetischer Pflanzenschutzmittel keine Nach - und Übersaaten

GL 5c spezielle artenschutzgerechte Grünlandnutzung (Nutzung ab 15.07.) mind. eine Nutzung pro Jah kein Einsatz von N-Düngung kein Einsatz von chemischen-synthetischer Pflanzenschutzmittel keine Nach - und Übersaaten

Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde. 

Weitere Informationen auf:  www.smul.sachsen.de/foerderung